Schleudergussverfahren

Kuhn Edelstahl fertigt ausschließlich im Schleudergussverfahren. Dies gewährleistet höchste Reinheit und damit bessere mechanische Eigenschaften gegenüber statischem Guss.

Beim Schleuderguss wird der Stahl durch die Schleuderachse in eine rotierende Kokille gegossen und erstarrt unter bis zu 120-facher Erdbeschleunigung.

Durch diese hohen Rotationskräfte sowie die von außen nach innen gerichtete Erstarrung entsteht ein besonders dichtes und reines Gefüge. Unreinheiten und Gaseinschlüsse werden an die Oberfläche getrieben und können in der anschließenden Bearbeitung einfach abgetragen werden.

Im Schleudergussverfahren hergestellte Produkte besitzen daher ausgezeichnete technologische Eigenschaften, die in vielen Bereichen dem statischen Guss weit überlegen und mit Schmiedequalität vergleichbar sind.

Schleuderguss im Vergleich

Statischer Guss Schleuderguss
Erstarrung unter Erdbeschleunigung, daher verbleiben Lunker und Verunreinigungen im Material Erstarrung unter bis zu 120-facher Erdbeschleunigung, dadurch sehr reines und hochverdichtetes Gefüge
mechanische Eigenschaften nach oben begrenzt mechanische Eigenschaften bei gleichem Material wesentlich besser (vergleichbar mit den Werten geschmiedeter Teile)
ungerichtetes Gefüge, ungleichmäßiger Verschleiß durch gleichmäßig gerichtete Erstarrung von der Kokillenwand zur Bohrung gerichtetes Gefüge und über den Umlauf gleichmäßiger Verschleiß
Modelle erforderlich (Logistik, Modellkosten) nicht an Modelle gebunden (Kokillen werden als Dauerformen zumeist aus dem umfangreichen Bestand verwendet)
im Rahmen der gießtechnischen Beschränkungen freie Formenwahl keine Beschränkung auf bestimmte Abmessungen, jedoch an zentrische Bohrung gebunden
komplizierte Anschnitt- und Speisertechnik, welche bereits bei der Konstruktion des Gussteils berücksichtigt werden muss keine Anschnitte, keine Speiser
Werkstoffwahl für ein Modell nur begrenzt Einsatz jedes Werkstoffs möglich (von niedrig legierten bis eisenfreien Werkstoffen, z. B. Cr-Ni Mo)
spezielle Gießtechnik, wie Verbundguss, kaum realisierbar Möglichkeit zum Verbundguss, um beispielsweise eine harte Außen- und eine duktile Innenschicht kostengünstig zu erzeugen

Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu den Themen Edelstahl­guss, Schleuderguss, Verbundguss sowie Edelstahlbearbeitung und fertigen ganz nach Ihren Vorstellungen Komponenten u. a. für den Dekanterbau, Schiffbau, Motorenbau u. v. m.

Sprechen Sie uns an:
+49 (0)2195 671-0

. Direkt anrufen

infonothing@kuhn-edelstahl.com

Wir benutzen Cookies nur um die Seitenbesuche zu erfassen. Wir speichern keine persönliche Daten. Weitere Informationen

OK